Für Sie erreichbar:

Service-Hotline Miete: 0800 1 676 333
Telefax Miete: 0800 3 676 333

Service-Hotline Verkauf: 0180 1 676 333
Telefax Verkauf: 0180 11 676 333

E-Mail: artromot.de@DJOglobal.com

Downloads

ARTROMOT®-F

Motorisierte Bewegungsschiene für die Fingergelenke

Pluspunkte

  • High-Tech vom Marktführer
  • sichert den Behandlungserfolg
  • verkürzt die Rehabilitationsdauer
  • erhält die Gelenkbeweglichkeit
  • im Verkauf und Mietservice erhältlich

Indikationen

  • Kapseleröffnung, Arthrolyse und Thenolyse bzgl. posttraumatischer Steifheit von MP- und PIP-Gelenken
  • Flexor- und Extensorsehnenthenolyse
  • offene Reposition und starrre interne Fixierung einer intraartikulären, diaphysären und metaphysären Fraktur der Phalanx- und Mittelhandknochen
  • Dupuytren-Kontraktur/Entspannung
  • Reflektorische Sympatikusdystrophie (RSD)
  • Wiederbefestigung von Hand oder Finger
  • Prothetischer Ersatz der MP- und PIP-Gelenke
  • Flexor- Extensorsehnensynovektomie nach Arthrotomie und Drainage bei akuter septischer Arthritis
  • stabile Frakturen und Verbrennungsverletzungen
  • Quetschungen der Hand ohne Frakturen oder Dislokationen

Rezeptierung

  • 1 ARTROMOT®-Fingerbewegungsschiene
  • HMV-Nr. 32.07.01.0000
  • für 4 Wochen
  • D: Z.n. Extensorsehnenthenolyse re.
  • OP-Datum: 18.08.2008
Verordnung der Motorschiene

DJO erhält das Rezept für eine Motorbewegungsschiene. Bei gesetzlich versicherten Patienten klärt DJO die Übernahme der Mietkosten mit der zuständigen Krankenkasse, ein entsprechender Kostenvoranschlag wird spätestens am Tag der Operation bei der Krankenkasse eingereicht. Privat versicherte Patienten müssen die Übernahme der Mietkosten mit Ihrer PKV selbst klären.

Nach schriftlicher Genehmigung durch die gesetzliche Krankenkasse setzt sich der DJO-Patientenbetreuer mit dem Patienten telefonisch in Verbindung und vereinbart einen zeitnahen Versorgungstermin. Der DJO-Patientenbetreuer bringt die Motorschiene zum Patienten nach Hause, passt diese an und weist den Patienten in die Anwendung ein. Nach Ende der Miete meldet sich der Patientenbetreuer selbständig beim Patienten zur Vereinbarung eines Abholtermins.