Für Sie erreichbar:

Service-Hotline Verkauf: 0180 1 676 333
Telefax Verkauf: 0180 11 676 333

E-Mail: medizintechnik@DJOglobal.com

ARTROMOT® ACTIVE-K

CPM - CAM - Koordination

Pluspunkte

  • kombiniert die drei Behandlungsziele Mobilisation, Steigerung der funktionellen Stabilität und Wiederherstellung der Koordinationsfähigkeit
  • maximale Stabilisierung sorgt für sichere Führung des Beines von Fuß bis Oberschenkel
  • intuitives Bedienkonzept mit interaktivem Handcontroller-Display
  • Für Reha-Kliniken umfangreiche, individuell anpassbare aktive CAM-Funktionen verfügbar
  • neueste Sensortechnik misst ausgeübte Kraft
  • maximale Sicherheit durch kontrollierte, spezifische Bewegungen
  • hohe Standfestigkeit durch ausklappbare Fixierflügel und Gurtsystem (optional)

Indikationen

  • Arthrotomien, Arthroskopien in Kombination mit Synovektomie, Arthrolyse
  • nach Gelenkmobilisation in Narkose
  • Operationen am Gelenkknorpel, z.B. Autologe Chondrozyten Transplantation, Microfracture
  • operativ versorgte Frakturen und Pseudarthrosen
  • gelenknahe Weichteileingriffe
  • Patellektomien
  • Umstellungsosteotomien
  • Meniskektomien
  • Knie- und Hüft-TEP
  • Kreuzbandersatzplastiken
  • komplexe Knieoperationen
  • übungsstabile Osteosynthesen

Hinweis:

Die CPM-Therapie zur passiven Mobilisation ist in der Heimversorgung Bestandteil des Leistungsumfangs Gesetzlicher Krankenkassen. Die Betriebsart CAM befindet sich aktuell im Methoden-Bewertungsverfahren des G-BA.

Verordnung der Motorschiene

DJO erhält vom verordnenden Arzt ein Rezept für eine Motorbewegungsschiene. Bei gesetzlich versicherten Patienten klärt DJO die Übernahme der Mietkosten mit der zuständigen Krankenkasse, ein entsprechender Kostenvoranschlag wird frühestens am Tag der Operation bei der Krankenkasse eingereicht. Privat versicherte Patienten müssen die Übernahme der Mietkosten mit Ihrer PKV selbst klären.

Nach schriftlicher Genehmigung durch die gesetzliche Krankenkasse setzt sich DJO-Patientenbetreuer mit dem Patienten telefonisch in Verbindung und vereinbart einen zeitnahen Versorgungstermin. Der DJO-Patientenbetreuer bringt die Motorschiene zum Patienten nach Hause, passt diese an und weist den Patienten in die Anwendung ein. Nach Ende der Miete meldet sich der Patientenbetreuer selbständig beim Patienten zur Vereinbarung eines Abholtermins.