djo is now Enovis Logo
Informationen für Fachkreise - plus Zusatz

Für einen starken Rücken im Homeoffice

Therapieoptionen bei Rückenbeschwerden

Sitzende Tätigkeiten, gepaart mit Bewegungsmangel, führen häufig zu Rückenschmerzen. Hinzu kommt, dass ein Großteil der Arbeitnehmer im Homeoffice meist nicht an einem komfortablen Schreibtisch, sondern nicht selten am Küchen- oder Esstisch arbeitet. Neben den beruflichen Anforderungen stehen viele Menschen auch vor mentalen Herausforderungen: Es kann zu einer stressbedingten Erschöpfung in Kombination mit Bewegungsmangel kommen, die uns unser Rücken im wahrsten Sinne des Wortes "krumm nimmt". Die Folgen sind Verspannungen und Rückenschmerzen.

Hilfsmittel wie Rückenorthesen können in Kombination mit regelmäßiger Bewegung die Schmerzen lindern und die Mobilität verbessern.

Kluge Kombination: Innovative Hilfsmittel und Bewegung

Sinnvoller Einsatz von Rückenorthesen

In einer repräsentative Umfrage* wird bestätigt, dass der Einsatz von Rückenorthesen Schmerzen lindern und die Mobilität verbessern kann.


84% der Nutzer von Rückenbandagen/Rückenorthesen haben dank Ihres Hilfsmittels weniger Schmerzen. 

65% von Ihnen können die Einnahme von Medikamenten reduzieren. 

14% können ganz auf Medikamente verzichten. 

72% sagen, dass Ihre Rückenbandage oder Rückenorthese viel oder sehr viel zu verbesserter Mobilität beigetragen hat. 

89% geben an, demzufolge Lebensqualität zurückgewonnen zu haben. 


*Quelle: Rückenbandagen und Rückenorthesen, Ergebnisse der repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag von eurocom e.V. (2021).

Image Text Teaser Desktop/Mobile

Was bewirkt eine Rückenorthese?

Rückenorthesen stützen, stabilisieren und entlasten die Wirbelsäule nicht nur, sie fördern auch die Schmerzlinderung und ermöglichen so mehr Bewegung und damit eine erhöhte Lebensqualität.

Das orthopädische Hilfsmittel wird für verschiedene Indikationen der Brust- und Lendenwirbelsäule eingesetzt, um den Therapieerfolg optimal zu unterstützen - von leichter Stabilisierung über Entlastung bis hin zur Immobilisierung bei schwerwiegenden Indikationen.

Das Produktportfolio von Enovis bietet für alle wesentlichen Indikationen der Brust- und Lendenwirbelsäule die passenden Orthesen und Bandagen. Durch ihren Aufbau und die Ausstattung mit zusätzlichen Elementen, wie z.B. einer Massagepelotte oder einem integrierten Wärmepack, unterstützen sie die Entspannung verhärteter Muskulatur und eine aufrechte Haltung.

Rückenorthesen können vom Arzt verschrieben werden und sind im Sanitätshaus erhältlich.

Rückenansicht Mann

Regelmäßige Bewegung

Die beste Therapie ist die Bewegung selbst. Die WHO empfiehlt, täglich 10.000 Schritte zu gehen, um langfristig gesund zu bleiben. Grundsätzlich können viele Sportarten dazu beitragen, dass die Bauch- und Rückenmuskulatur gestärkt und der Rumpf stabilisiert wird, ohne dabei die Wirbelsäule zu sehr zu belasten. Jedoch fördert jede Bewegung im Alltag die Mobilität - ob Treppensteigen, Laufen beim Telefonieren oder Spaziergang in der Mittagspause: Jeder Schritt zählt.

Raus aus dem Teufelskreis Rückenschmerzen

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass eine ganzheitliche Rückentherapie, welche unterschiedliche Aspekte mit einbezieht, langfristig die besten Ergebnisse zeigt. Enovis hat daher das Konzept MOTION IS MEDICINE erstellt, um den Patienten und die ganzheitliche Therapie in den Mittelpunkt zu stellen.  Erfahren Sie mehr über das neuartige Konzept basierend auf dem Zusammenspiel von Schmerzbehandlung, Bewegung, Stabilisierung der Rumpfmuskulatur sowie Entspannung. 

Passende Produkte

Produktbild DONJOY® ConforStrap+ Rückenorthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit Propriozeptionspelotte

DONJOY® ConforStrap+

HMV-Nummer: 23.14.03.2084

Rückenorthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit Propriozeptionspelotte

Zum Produkt
Produktbild DONJOY® Actistrap+™, Rückenorthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit Propriozeptionspelotte und Zugelementen

DONJOY® ActiStrap+™

HMV-Nummer: 23.14.03.3074

Rückenorthese zur Stabilisierung der LWS mit Propriozeptionspelotte und Zugelementen

Zum Produkt
Produktbild DONJOY® LumboForce® 1, Rückenorthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule

DONJOY® LumboForce® 1

HMV-Nummer: 23.14.03.2069

Rückenorthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit Propriozeptionspelotte

Zum Produkt
Produktbild DONJOY® LumboForce® 2, Rückenorthese zur Stabilisierung der LWS mit Propriozeptionspelotte und Zugelementen

DONJOY® LumboForce® 2

HMV-Nummer: 23.14.03.3059

Rückenorthese zur Stabilisierung der LWS mit Propriozeptionspelotte und Zugelementen

Zum Produkt